Sie sind hier: Startseite » In tausend Tagen zum Notfallsanitäter

In tausend Tagen zum Notfallsanitäter

Kreisverband begrüßt die neuen Auszubildenden

Neue Auszubildende wurden begrüßt.

Neue, ausgelernte Notfallsanitäter wurden willkommen geheißen.

Grund zur Freude hatte der DRK-Kreisverband Pforzheim-Enzkreis in der ersten Oktoberwoche gleich doppelt: Am Mittwoch wurde bekannt, dass alle sechs Notfallsanitäter-Auszubildenden ihre Prüfung bestanden haben. Und tags drauf wurden außerdem neun neue Azubis im Rahmen eines familiären Frühstücks in der Kreisgeschäftsstelle an der Kronprinzenstraße 22 begrüßt. Neu im Team der Lebensretter sind ab sofort Jana Siegmund, Patrick Burmeister, Jan Bohlinger, Benedikt Oser, Danja Demi Moor, Pia Reibe, Alexander Lahm, Hannes Murschel und Jonas Rabold. Sowohl sie als auch die anwesenden Vertreter aus den Bereichen Verwaltung und Rettungsdienst stellten sich vor und berichteten von ihren Zuständigkeiten. "Ab sofort sind Sie Teil von etwas ganz Großem", sagte DRK-Kreisgeschäftsführer Stefan Adam. "Beim Roten Kreuz haben Sie weltweit nämlich über zwei Millionen Kollegen - das schafft sonst keiner." Die Idee sei dabei überall gleich: Menschen zu helfen, und zwar unabhängig von deren Situation oder Herkunft. Die Ausbildung zum Notfallsanitäter dauert drei Jahre und somit recht genau tausend Tage. Sie findet sowohl in den Rettungswachen statt, als auch in der Schule und im Krankenhaus. Beim hiesigen DRK-Kreisverband gibt es aktuell 340 Mitarbeiter. Über zehn Prozent davon sind mittlerweile Auszubildende: 27 im Rettungsdienst und zehn in den Seniorenzentren.

Abschied und Willkommen
Tags drauf wurden die 6 ausgelernten Notfallsanitäter-Azubis verabschiedet - und wiederum als festen Bestandteil der Abteilung Rettungsdienst begrüßt. An der Feierstunde hat neben dem Kreisverbandpräsident und Landesarzt Prof. Dr. Wolfgang Kramer auch Kreisgeschäftsführer Stefan Adam sowie Mitarbeiterinnen der Personalabteilung teilgenommen und das Wort an die neuen Notfallsanitäter gerichtet. Sie erhielten neben einem Blumenstrauß zudem ein personalisiertes Stethoskop. Die ehemaligen Schüler haben ihren Praxisanleitern als Dankeschön für ihr Engagament während der Ausbildung Kaffeetassen gestaltet und überreicht. Wir wünschen euch weiterhin alles Gute , viel Spaß bei uns und gute Einsätze!

Text/Fotos: Kneis/DRK

9. Oktober 2020 08:27 Uhr. Alter: 53 Tage

 

 

 


 

 

 Zum DRK-News-Archiv: 2008    2009    2010    2011    2012    2013    2014  2015  2016  2017  2018