Sie sind hier: Startseite » Volksbank spendet Trösterle

Volksbank spendet Trösterle

Kuscheltiere sollen bei Kindernotfällen helfen

Das Foto zeigt Sina Dornbach zusammen mit Thomas Göttenauer, stellvertretender DRK-Rettungsdienstleiter.

Verkehrsunfälle, Verbrennungen, Schlaganfälle, Knochenbrüche - die Liste der Verletzungen und Krankheiten, um die sich die Rettungskräfte des DRK-Kreisverbandes Pforzheim-Enzkreis täglich kümmern, ist lang. Besonders, wenn Kinder von Verletzungen und Krankheiten betroffen sind - allein seit Jahresbeginn war das über 700-mal der Fall -, ist bei der Versorgung besondere Sensibilität gefordert. Denn nicht nur die Kinder stehen in einer solch ungewohnten Situation unter Stress, sondern auch deren Angehörige.

Um den Kleinen während der Fahrt mit dem Rettungswagen ein Gefühl von Sicherheit und eine Möglichkeit zur spielerischen Ablenkung geben zu können, haben die Einsatzfahrzeuge des hiesigen Roten Kreuzes deshalb kleine Kuscheltierchen an Bord. Aufgrund der hohen Einsatzzahl war der Lagerbestand der so genannten "Trösterle" dieser Tage jedoch völlig aufgebraucht. Auf Anfrage hat sich die Volksbank Pforzheim dann ganz spontan dazu entschlossen, 200 ihrer "Jubi-Bärchen" ans Rote Kreuz zu spenden. Am Freitag, 16. November, wurden diese der Pforzheimer Hauptrettungswache an der Kieselbronner Straße 46 übergeben. "Es freut uns ganz besonders, den kleinen Patienten in dieser für sie neuen Situation, mit unseren "Jubiläums-Bären" etwas Freude zu bereiten", sagt Sina Dornbach, Abteilungsleitung Marketing bei der Volksbank Pforzheim.

Foto/Text: D. Kneis

16. November 2018 12:42 Uhr. Alter: 25 Tage

 

 

 


 

 

 Zum DRK-News-Archiv: 2008    2009    2010    2011    2012    2013    2014  2015  2016  2017  2018