Sie sind hier: Startseite » Weiherbergschüler erkunden Rettungswagen

Weiherbergschüler erkunden Rettungswagen

Viertklässler waren zu Gast in der Hauptrettungswache

Thomas Göttenauer und Lehrerin Antonia Schlesinger mit einem Teil der 4c im Rettungswagen.

Felix Stößer lässt die Kinder testen, wie schwer die Koffer und Taschen sind.

Vieles gelernt haben die Schüler der Klasse 4c der Weiherbergschule bei ihrem Besuch in der Pforzheimer Hauptrettungswache des Deutschen Roten Kreuzes. Dies geschah im Rahmen der Aktion "Schule trifft Zeitung" der Pforzheimer Zeitung. Wachenleiter Thomas Göttenauer und Notfallsanitäter Felix Stößer zeigten den 17 Kindern nicht nur anhand von zwei Fahrzeugen, wie ein Rettungswagen von innen aussieht, sondern ließen sie auch die Sauerstoffsättigung in ihrem Blut messen und auf der Trage probeliegen.

Viele Fragen wurden anschließend in einer kleinen Pressekonferenz beantwortet: Wie schnell fährt ein Rettungswagen? Wie viele Notrufe gibt es jeden Tag? Wie sind die Arbeitszeiten der Einsatzkräfte? Thomas Göttenauer berichtete den Nachwuchsjournalisten, dass er schon seit 23 Jahren im Rettungsdienst arbeitet, und dass ihm sein Beruf viel Spaß macht, weil er so abwechslungsreich ist. "Haben Sie schon einmal jemanden wiederbelebt?" wollte ein Schüler wissen. "Ja, das kommt öfters vor. Und wenn so eine Wiederbelebung klappt, dann ist das eine richtig tolle Sache", schilderte der Wachenleiter. Er erzählte den Kindern, dass man als Notfallsanitäter oder als Rettungssanitäter im Rettungsdienst arbeiten kann, und dass es derzeit etwa 100 solcher Mitarbeiter beim DRK gibt.

Die Weiherbergschüler erfuhren außerdem, dass es den Kreisverband Pforzheim-Enzkreis schon seit über 70 Jahren gibt und es die Idee von Henri Dunant war, mit der Gründung des Deutschen Roten Kreuzes den Menschen zu helfen. Bei der Besichtigung der Aufenthaltsräume gab es für einen Rettungsdienstmitarbeiter noch eine sehr freudige Überraschung, als ihm die Viertklässler im Chor ein Geburtstagsständchen sangen.

Text+Fotos: D. Kneis

22. Februar 2018 11:16 Uhr. Alter: 292 Tage

 

 

 


 

 

 Zum DRK-News-Archiv: 2008    2009    2010    2011    2012    2013    2014  2015  2016  2017  2018