Sie sind hier: Startseite » Wache am Helios Klinikum modernisiert

Wache am Helios Klinikum modernisiert

Neue Garagen für Einsatzfahrzeuge sind entstanden

Im Interesse der Allgemeinheit freuen sich über die neue DRK-Rettungswache (von li. nach re.): PD Dr. Bernd Meier (stellv. Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Orthopädie, Wirbelsäulen- und Unfallchirurgie), DRK-Rettungsdienstleiter Herbert Mann, Klinikgeschäftsführerin Anne Matros, DRK-Präsident Pforzheim/Enzkreis, Prof. Dr. Wolfgang Kramer, DRK-Geschäftsführer Pforzheim/Enzkreis Stefan Adam und Rettungsdienstberater der AOK Nordschwarzwald, Wolfgang Scheffelmeier.

Seit Anfang Juni gibt es im HELIOS Klinikum Pforzheim eine weitere Rettungswache des DRK Kreisverbandes Pforzheim-Enzkreis, nachdem die bisherige in der Kronprinzenstraße aufgegeben wurde. Neben den typischen Einsätzen mit Rettungswagen und Notarzt werden von hier aus zukünftig auch Verlegungsfahrten und Behandlungsfahrten durchgeführt. Die neuen Räumlichkeiten bieten großzügig gestaltete Aufenthalts- und Ruheräume für Ärzte und Rettungsdienstmitarbeiter. Sowohl ein NEF wie auch ein Rettungswagen werden rund um die Ihr vorgehalten.

Die Geschäftsführerin des Helios-Klinikums, Anne Matros, freut sich sehr darüber, dass diese Wache nach modernsten Richtlinien ausgebaut und modernisiert werden konnte. Die enge Zusammenarbeit mit dem HELIOS-Klinikum erweise sich als großer Vorteil, so Professor Dr. Wolfgang Kramer, Präsident des hiesigen DRK-Kreisverbandes, da viele in Stadt- und Enzkreis eingesetzten Notärzte im Helios-Klinikum angestellt sind und dadurch die unmittelbare Versorgung der Notfall-Patienten gewährleistet wird.

Sowohl das DRK als auch das Klinikum erwarten eine hohe Auslastung der Rettungswache. Pro Jahr werden rund 4.000 Einätze mit dem Rettungswagen (RTW) und ca 2.800 Einsätze mit dem Notarzteinsatzfahrzeug (NEF) gefahren werden. Oberstes Ziel, so sind sich die Heliosgeschäftsführerin und der DRK-Präsident einig, ist die optimale Versorgung der Bevölkerung und die Einhaltung der Hilfsfristen. DRK und HELIOS Klinikum haben somit im Rahmen ihrer gemeinsamen Kooperation mit dieser neuen Rettungswache langfristige stabile Strukturen des örtlichen Rettungsdienstes zum Wohle aller Bürger geschaffen.

 

Text: DRK/Helios
Foto: Helios

4. Juli 2017 21:57 Uhr. Alter: 137 Tage

 

 


 

 Zum DRK-News-Archiv: 2008    2009    2010    2011    2012    2013    2014